2428

2020-11-27T15:28:09+01:00

Im
Laufe des natürlichen Alterungsprozesses verändert sich neben dem gesamten
Gesicht auch die Mundregion deutlich. Das sichtbare Lippenrot verschmälert sich
und scheint zu verblassen, wodurch die Oberlippe insgesamt dünner wirkt. Zudem
verflachen sich auch das Grübchen und der Oberlippenbogen. Die Falten in der
Mundregion treten deutlich unter anderem durch die Aktivierung der Muskulatur hervor
und die Mundwinkel ziehen nach unten. Auch die zuvor beschriebenen Proportionen
verändern sich, der Abstand zwischen Nase und Mund wird größer. Die Oberlippe
wird vertikal länger und das Lippenrot rollt sich nach innen, erscheint also
schmäler und weniger voll. Gerade diese
Verschiebung der Proportionen hat zur Folge, dass der Gesichtsausdruck an
Vitalität und Jugendlichkeit verliert. Beim entspannten Lächeln kommt die obere
Zahnreihe nicht mehr zum Vorschein.

Nach oben