2407

2020-11-27T15:26:59+01:00

Diagnose / Differenzialdiagnose: Da das Altern des Gesichts ein natürlicher Vorgang ist, geht es bei der
Untersuchung und Diagnostik weniger um das ob, als um die Beurteilung des
Ausmaßes im Verhältnis zu anderen Veränderungen und den Wünschen und Zielen der
PatientInnen, um eine qualifizierte individuelle Beratung durchführen zu
können. Die Harmonie des Gesichts muss dabei in Gesamtheit beurteilt werden.

Wesentlich
ist dennoch eine gründliche Untersuchung und Erfragung nach Augenerkrankungen.
Wie oben schon angedeutet, können abgesunkene Brauen (angeboren oder erworben)
vorliegen, welche Schlupflider vortäuschen. Deshalb ist immer eine sorgfältige
Untersuchung der gesamten Oberlidfunktion erforderlich, auch um Schwächen der
Lidhebermuskeln („Ptose“) oder neurologische Erkrankungen („Fazialislähmung“)
auszuschließen, insbesondere bei Asymmetrien. Hier liegen bereits Stolpersteine
für eine womöglich falsche Operationsberatung durch den Unerfahrenen vor!

Nach oben