1864

2020-11-27T14:52:57+01:00

Vorbereitung zur Operation: Die Vorgaben des Anästhesisten bzgl. Nüchternheit und Einnahme der Medikamente und gegebenenfalls Schlaftablette werden eingehalten.

Narkose: Vollnarkose mit oraler Intubation, Anlage eines zentralen Venenkatheters, eines Arterienkatheters am Arm und eines Blasenkatheters, sogenannte totale intravenöse Anästhesie (also ohne Gasnarkose) / Bei halbsitzender Lagerung wird an der Brust eine Ultraschallsonde (Doppler) mit akustischem Signal angebracht, um frühzeitig Luftembolien zu erkennen.

Das OP-Team: Beteiligt sind der Operateur und ein Assistent des Operateurs, der Anästhesist mit die Anästhesie-Pflegekraft sowie die sterile OP-Pflegekraft am OP-Tisch (Instrumenteur) und eine weitere OP-Pflegekraft als sog. Springerin. Außerdem ist ein weiterer Arzt oder eine Technische Assistentin für die elektrophysiologische Überwachung der Nervenfunktionen beteiligt.

Dauer der Operation: 3-10 Stunden

Nach oben