Menschliche Organe und die Spende davon

Organspendeausweis

Der menschliche Körper hat viele, von denen alle oder nur ein kleiner Teil bestimmte Funktionen besitzen. Im Körper gibt es menschliche Organe, die sich abgrenzen, wie unter anderem die Leber und das Herz. Allgemein gesehen handelt es sich bei jedem einzelnen davon um ein Körperteil, welches aus Gewebe und verschiedenen Zellen besteht.

Welche menschlichen Organe gibt es denn überhaupt?

Jedes Lebewesen besitzt solche, die sich von Klasse zu Klasse unterscheiden. Es gibt aber auch solche, die sich über den gesamten Körper erstrecken, wie zum Beispiel die Haut oder sogar das Blut.

Alle Bestandteile im menschlichen Körper bezeichnet man als Organismus. Man unterscheidet hierbei zwischen den inneren und äußeren Organen. Der Großteil dieser liegt jedoch im Innern des menschlichen Körpers. Außen befindet sich lediglich die Haut, welche unser größter Bestandteil ist. Dieser kann je nach Person eine Fläche von bis zu 2m² erreichen.

Welche unserer Organe sind lebenswichtig?

Zu unseren lebenswichtigsten zählen:

  • die Muskeln
  • das Skelett
  • die Haut
  • das Blut
  • der Verdauungstrakt
  • die Leber
  • das rote Knochenmark
  • das Gehirn
  • die Lunge
  • das Herz
  • die Nieren
  • die Schilddrüse
  • und die Milz

Das Herz ist einer der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers. In medizinischen Fachkreisen wird es auch augenzwinkernd als unser Motor bezeichnet. Es versorgt den Körper durch das ständige Pumpen mit Blut. Ohne diese Funktion kann der menschliche Körper nicht richtig arbeiten und demzufolge nicht alle Aufgaben ausführen, da keine Energie mehr vorhanden ist und diese aus dem Blut nicht erhalten kann. Hört das Herz auf zu schlagen, ist der Mensch klinisch tot.

Ebenso wichtig ist selbsterklärend das Gehirn des Menschen. Dieses befindet sich in der Schädelhöhe und bildet gemeinsam mit dem Rückenmarkt das zentrale Nervensystem. Das wiederum besteht aus vielen Nervenzellen, beziehungsweise Neuronen, die an die Sinneswahrnehmung weitergeleitet werden. Diese können daraufhin im menschlichen Gehirn verarbeitet und zu den entsprechenden Verhaltensweisen umgewandelt werden. Es ist das aktivste Organ des Menschen und benötigt ein hohes Maß an Energie, welches es tagtäglich zu versorgen gilt.

Organe spenden – Kann das eigentlich jeder?

Ein Organversagen aufgrund einer schweren Krankheit oder wegen eines Unfalles kann lebensbedrohlich für jeden von uns sein. Die Medizin ist heutzutage bereits so weit, dass viele menschliche Organe transplantiert werden können. Das bedeutet, dass man das Leben des Menschen mit Hilfe einer Spende hiervon doch noch retten kann. Auch Sie können also durch eine freiwillige Spende oder mittels der Führung von einem Organspendeausweis postmortal anderen helfen.

Wenn Sie sich nun dafür entscheiden, einer anderen Person mittels der Spende einer Ihrer Nieren oder durch einen Teil von Lunge, Leber, Dünndarm oder Bauchspeicheldrüse zu helfen, so wird dies als Lebendspende bezeichnet. Nähere Informationen dazu und ob dies Auswirkungen auf Ihr weiteres Leben hat, erfahren Sie zum Beispiel auf der Organspendewebsite des BZgA.

Leider sind nicht alle Organe transplantierbar. Als postmortale Spende kommen allerdings das Herz, die Leber, die Niere, die Lunge, sowie viele Teile des Darms und auch der Bauchspeicheldrüse für eine Organspende infrage.

Je nachdem, um welches Organ es sich handelt, können jahrelange Wartezeiten entstehen. Diese Listen werden von den Krankenhäusern geführt und nach Dringlichkeit sortiert. Ein Spender hat zumeist keinen direkten Einfluss darauf, wer die von ihm zur Verfügung gestellten Organe im Nachgang erhält.

Kommentarfunktion ist deaktiviert