Die Pflege aus Polen

Altenpflege

Immer mehr Familien sehen sich mit der Herausforderung konfrontiert, die Pflege für einen Angehörigen zu gestalten. Hierbei gilt es folgende Entscheidung zu treffen: übergebe ich die Pflege an ein Alten-oder Pflegeheim, oder wähle ich die Betreuung zu Hause durch die PerVita24 aus, damit der Pflegebedürftige im gewohnten Umfeld bleiben kann.

Die Pflege im eigenen Zuhause wird stetig beliebter, denn die Vorteile liegen klar auf der Hand. Der ältere Mensch wird nicht aus seiner vertrauten Umgebung gerissen, das Umfeld, in dem er sich die letzten Jahrzehnte wohlgefühlt hat, bleibt erhalten. Viele Menschen hängen mit ganzem Herzen an ihrem Haus und ihrem Garten. So viele Erinnerungen erzählen schöne Geschichte aus vergangenen Zeiten, der Kontakt zu den Nachbarn bringt Abwechslung in den Tag. Da verwundert es nicht, dass Viele sich regelrecht weigern, in den letzten Lebensjahren ihr geliebtes Heim zu verlassen. Doch was soll man als Angehöriger tun, wenn man zeitlich derart eingespannt ist, dass man die Unterstützung nicht selbst leisten kann? In den meisten Familien sind beide Elternteile berufstätig, die Terminkalender sind gefüllt, unter Umständen sind Sie selbst gesundheitlich nicht mehr dazu in der Lage, die Pflege zu übernehmen; es gibt viele Gründe, die rational gegen eine Betreuung zu Hause sprechen.
Was können Sie also tun, um auf der einen Seite dem Wunsch Ihrer Mutter, Ihres Vaters oder dem eines anderen pflegebedürftigen Familienmitglieds gerecht zu werden und auf der anderen Seite, sich selbst nicht ganz aus den Augen zu verlieren, indem Sie sich mehr zumuten, als menschlich überhaupt machbar ist? Sie können sich Hilfe holen! Hilfe aus Polen.

Ausgebildete und erfahrene Pflegekräfte, die sich liebevoll und qualifiziert um Ihre Angehörigen kümmern. Damit dieser außergewöhnliche 24 Stunden Service gewährleistet werden kann, ziehen die Pflegekräfte für die Dauer ihres Aufenthalts bei Ihren Angehörigen ein. Somit sind zeitraubende Terminabsprachen hinfällig, es gibt keine Notsituationen, in denen der Angehörige doch die ein oder andere Stunde alleine überbrücken muss, die Betreuungskraft ist rund um die Uhr für Ihren Angehörigen da und das ist wörtlich zu nehmen. Auch nachts müssen Sie sich keine Sorgen machen, es ist immer jemand da. Dadurch ist Ihr Angehöriger nicht nur nie alleine, sondern auch nie einsam. Neben der gesundheitlichen Pflege ist nämlich die Unterhaltung, der Austausch, das Miteinanderleben sehr wichtig für den älteren Menschen. Zu beobachten ist oft, dass Pfleger und zu Pflegender eine sehr intensive, herzliche Beziehung entwickeln, ja sogar eine eigene Sprache. Obgleich auch die Deutschkenntnisse der Pflegekräfte aus Polen gut sind und auch zum Auswahlkriterium gemacht werden können, versteht sich so ein eingespieltes Team schnell blind. Genau wie Sie anhand der Sprachkenntnisse auswählen können, dürfen Sie natürlich noch andere Kriterien anlegen.

Ist es Ihnen beispielsweise wichtig, dass Ihre Pflegekraft schon über jahrelange Erfahrung verfügt oder möchten Sie lieber eine ganz junge Kraft, die Schwung in den Alltag Ihres Angehörigen bringt? Welche Aufenthaltsdauer haben Sie sich vorgestellt? Welche Leistungen sollte die Pflegekraft erbringen können? Ist in Ihrem Fall eine medizinische Zusatzausbildung von Vorteil, oder geht es bei der Betreuung hauptsächlich darum, dem Angehörigen Gesellschaft zu leisten, zu kochen, den Alltag gemeinsam zu bewältigen? Von all‘ diesen Kriterien hängen natürlich die Preise ab, wobei zu erwähnen ist, dass die Lösung der Pflegekräfte aus Polen eine sehr günstige Lösung ist, wenn man betrachtet, was man alles dafür bekommt.
Informieren Sie sich auf der http://www.pervita24.de/, damit individuelle, qualifizierte und herzliche Pflege für Sie kein Wunschdenken bleibt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert