Die perfekte Arzt- und Businesstasche

Arzttasche

Wer geschäftlich unterwegs ist, der weiß, wie wichtig das richtige Gepäck ist. Ob kurzes Meeting, Patientenbesuche oder längere Geschäftsreise – nur mit dem perfekten Gepäck wird auch der Rest zum Erfolg. Dabei spielt vor allem eine Rolle, welches Equipment und Material Sie mit am Start haben – ein Arzt hat grundsätzlich andere Bedürfnisse als ein Manager oder Programmierer.

Die Auswahl der optimalen Tasche ist angesichts der Vielzahl von Modellen und Materialien gar nicht so einfach und sollte gut durchdacht werden. Nur in bestimmten Berufen ist die Wahl der Tasche von vornherein eingeschränkt und festgelegt – so sind zum Beispiel im medizinischen Bereich die berühmten Arzttaschen seit jeher der perfekte Kompromiss aus Funktionalität und Ästhetik.

Für alle Berufe und Arbeitszweige gilt: So finden Sie den optimalen Begleiter für den Arbeitstag.

Stauraum: Ausreichend und ohne Kompromisse

Unabhängig davon, wie viel Arbeitsmaterial Sie tatsächlich transportieren müssen – zu viel Stauraum kann es gar nicht geben. Achten Sie daher darauf, dass Ihnen hier nicht wortwörtlich die Puste ausgeht, denn sonst müssen Sie sich schon sehr bald nach einer neuen Tasche umsehen. Wichtig ist auch die Aufteilung innerhalb der Tasche: Denken Sie daran, dass hier nicht nur medizinische Utensilien im Fall der Arzttasche Platz finden müssen, sondern auch diverse Kleinteile wie Stifte, Handy, Ladegeräte und Taschenrechner nicht nur lose herumfliegen sollen.

Wer häufig über Nacht bleibt, der kann auch eine Kombination aus Weekender und Business-Trolley wählen – hier findet zumindest der Hauptteil der Wechselgarderobe einen Platz, sodass Sie im Notfall für ein frisches Hemd und saubere Unterwäsche sorgen können.

Ebenfalls ohne Abzüge: Einwandfreie Qualität

Eine gute Tasche ist sinnvoll investiertes Geld – vorausgesetzt, die Tasche ist dauerhafter Begleiter und geht nicht schon nach wenigen Einsätzen „on the road“ kaputt. Achten Sie daher auch beim Material auf Langlebigkeit und darauf, dass auf Reisen die Gangart oft etwas härter ist als im normalen Büroalltag.

Leder ist nicht nur natürlich, sondern auch äußerst langlebig und dankbar. Die Spuren der Zeit wirken gerade auf Businesstaschen sehr charmant und haben nichts mit den üblichen Abnutzungserscheinungen von synthetischen Materialien zu tun.

Farbe: Mut oder Kombinationsmöglichkeit?

Eine nicht unerhebliche Rolle spielt auch die Möglichkeit, die Businesstasche zum eigenen Outfit zu kombinieren. Gerade im Zusammenspiel mit blauen, grauen und schwarzen Anzügen sollten Herren bei der Auswahl darauf achten, dass sich hier keine „unmöglichen“ Kombinationen ergeben. Damen sind dabei mit ihrem Gespür für Farben und Zusammenstellungen in verstärktem Maße gefragt, da die Garderobe hier oft deutlich bunter und abwechslungsreicher ist als bei den männlichen Kollegen. Unpassende Kombinationen sind auch hier zu vermeiden – kein Wunder also, dass sich viele bei der Farbe Schwarz am sichersten fühlen und daher gerne zugreifen, wenn der Klassiker verfügbar ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert