Brustvergrößerung – mit Sicherheit in Deutschland

Große, straffe Brüste sind für einige Frauen erstrebenswert. In den vergangenen Jahren hat sich daher jeweils eine fünfstellige Zahl von ihnen dazu entschlossen, sich in Deutschland einer Operation zu unterziehen. Das hat viele Vorteile, obwohl Kliniken im Ausland mit sehr günstigen Angeboten und professioneller Arbeit locken.

Vorteile einer Brustvergrößerung in Deutschland

Auf die besondere Problematik von Schönheitsoperationen im Ausland weist unter anderem die Verbraucherzentrale hin. Frauen, die sich Implantate in Deutschland einsetzen lassen, haben dagegen eine Reihe von Vorteilen, die sie im Ausland nicht haben. Die wichtigsten davon sind:
• keine Sprachbarriere
Ausnahmen sind zwar möglich, bei Operationen im Ausland sind jedoch in der Regel Dolmetscher erforderlich. Von der Erstberatung über Erläuterungen von Operations-Details bis hin zur Nachuntersuchung steht eine Sprachbarriere zwischen den behandelnden Ärzten und den Frauen. Bereits kleine Missverständnisse können erhebliche Auswirkungen haben.
• Kostenkalkulation
Obwohl Schönheitsoperationen im Ausland günstiger sind, sind in Angeboten häufig wichtige Details nicht berücksichtigt. So sind nicht in allen veranschlagten Gesamtkosten die Klinikgebühren, Kosten für Medikamente und Hilfsmittel wie ein Stütz-BH sowie die Nachbehandlung inklusive. Besonders bei Sprachschwierigkeiten kann es zu erheblichen und teuren Missverständnissen kommen. In Deutschland müssen Kosten klar aufgelistet werden.
• kurze Wege
Besonders ärgerlich kann eine Brustvergrößerung im Ausland werden, wenn es einige Tage nach der Operation zu Komplikationen oder unerwarteten Schmerzen kommt. Die Frau hat die Wahl, um einen Notfalltermin zu bitten oder in Deutschland einen Experten aufzusuchen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten. Innerhalb von Deutschland sind die Wege häufig entsprechend kürzer.
• Rechtssicherheit
In Deutschland besteht zudem formal Rechtssicherheit. Das gilt insbesondere für eine umfassende Aufklärungspflicht. Wenn es zu ungewünschten Nebeneffekten oder Operationsfehlern kommt, ist es sehr mühsam, im Ausland das eigene Recht einzuklagen. Die Betroffenen benötigen einen versierten Fachanwalt vor Ort und müssen wiederum mit zusätzlichen Kosten rechnen.
Diese Punkte entfallen in Deutschland. Damen, die sich hier die Brüste vergrößern lassen, finden hier erfahrene Ärzte. Von der Kostenkalkulation über die Verständigung bis zur Rechtssicherheit bietet Deutschland für die Frauen jedoch auch beim „Drumherum“ große Vorteile. Während es keine fachlichen Unterschiede gibt, können sich die Frauen daher hier beruhigter in die Hand der Chirurgen begeben. Sie kennen das Umfeld besser und wissen, wie sie bei Komplikationen reagieren können. Ebenso sind bei Bedarf Anlaufpunke für Hilfe bekannt bzw. einfacher zu finden.

Brustvergrößerung: Gute Chirurgen in Deutschland finden

In Deutschland gibt es eine Reihe von guten Kliniken und exzellent ausgebildeten Schönheitschirurgen. Ein Anbieter, der bundesweit Klinikbetten bereithält, ist Medical One. Damen können dort für Ihre Brustvergrößerung erfahrene Ärzte auswählen. Medical One bietet von der Beratung über die Durchführung bis zu einer umfassenden Nachuntersuchung die gesamte Palette von erforderlichen Dienstleistungen, die beim Setzen von Implantaten wichtig sind. Weitere Fachärzte sind hier auf operatione.de sowie im Internet zu finden. Über solche Kontakte entfällt die mühsame Suche, nach kompetenten, günstigen und deutschsprachigen Kliniken für Brustvergrößerungen im Ausland.

Darauf kommt es im Vorfeld einer Brustoperation an

Frauen sollten bereits im Vorfeld abklopfen, ob ein potenzieller Facharzt wirklich der richtige Chirurg für die Brustvergrößerung ist. Einen gewissen Aufschluss können Bewertungsportale im Internet geben. Allerdings kommt es dort leider immer wieder zu „gekauften Meinungen“. Bewertungsportale eignen sich daher eher als Ausschlusskriterium: Sind Ärzte dort sehr häufig und überwiegend schlecht bewertet, ist Vorsicht anzuraten.

Mehr Aufschluss können Informationen auf der Webseite der Anbieter bringen. Sind dort umfassende Erläuterungen zu finden? Stimmen die Angaben? Werden Kosten benannt und vielleicht Finanzierungswege über Krankenkassen und Kreditinstitute aufgezeigt? Die Wirkung der Webpräsenz sollten die Frauen jedoch mit den Hinweisen von Bewertungsportalen abgleichen.

Der wichtigste Faktor ist aber die Erstberatung. Keine Frau sollte sich mit einer Meinung begnügen. Eine zweite Meinung über die Möglichkeiten einer Operation, die Machbarkeit, eventuelle Alternativen und Hinweise auf mögliche individuelle Komplikationen oder persönliche anatomische Besonderheiten können hier klare Hinweise auf die fachliche Qualifikation des jeweiligen Schönheitschirurgen geben. Ebenso sollten die interessierten Frauen auf eine umfassende Aufklärung über den Ablauf, die zu erwartenden Risiken, das Implantat und dessen Haltbarkeit, die Nachsorge und die Kosten drängen. Geben Kliniken nur lückenhaft oder unverständlich Auskunft, sollten die Frauen Alternativen in Betracht ziehen.

Findet die interessierte Frau einen Chirurgen, dem sie vertraut, steht einer Brustvergrößerung nichts im Wege. Sofern alle persönlichen Voraussetzungen geklärt sind und die Entscheidung wirklich steht, heißt es dann: Ja zu einer Brustvergrößerung, aber mit Sicherheit in Deutschland.

Kommentarfunktion ist deaktiviert